Elektrischer

  1. Die Pumpe enthält einen Gleichstrommotor als Antriebsquelle.
  2. Der Spannungswandler für den Wechselstrombetrieb (Trafo) ist in die Anschlusskappe integriert.
  3. Aufgrund der Schutzklasse 2 ist kein Schutzleiter erforderlich.


GEFAHR! Tod durch Stromschlag!

  • Arbeiten an Elektrik nur von autorisierter Fachkraft durchführen lassen. 
  • Stromkreislauf spannungsfrei schalten und gegen Wiedereinschalten sichern.
  • Spannungsfreiheit feststellen.


WARNUNG! Brandgefahr durch elektrische Zündung!

  • Sicherstellen, dass die Pumpe nur an die auf dem Typenschild angegebene Spannungsversorgung angeschlossen wird.
  • 12 V-Gleichstrompumpen mit 2 A absichern.
  • Festanschluss möglich oder Netzstecker mit Schutzklasse IP44 verwenden (allpolige Trennung vorsehen).
  • Rundkabeldurchmesser 5–8 mm
  • Litzenquerschnitt 0,75–1,5 mm2
  • Litzen 8,5–10 mm abisolieren.
  • Litzenenden verdrillen, keine Aderendhülsen, keine verzinnten Enden.
  • Modulkappe mit Schraubendreher Tx10 lösen.

  • Hutmutter lösen und Kabel einführen.

  • Gelben Hebel nach vorn drücken und Litzen in rote Kabelklemme einführen. Gelben Hebel wieder loslassen.

  • Kabel auf geeignete Länge bringen und Hutmutter wieder festschrauben.

  • Drehzahl durch Verdrehen des gelben Drehknopfs einstellen:
    - Stellung 1 = min. Drehzahl (2.000 1/min)
    - Stellung 2 = mittlere Drehzahl (2.500 1/min = Werkseinstellung)
    - Stellung 3 = max. Drehzahl (3.000 1/min) bzw.
    - jede beliebige Zwischenstellung.

  • Modulkappe festschrauben.

  • Zur Restentlüftung abwechselnd Pumpe mehrmals ein- und ausschalten ...

  • ... und Warmwasserzapfstelle mehrmals öffnen ...

  • ... bis die Pumpe rauschfrei läuft.