Montagebedin

  1. Die Kabelbox an der Warmwasser-Vorlaufleitung (unabhängig vom System der Warmwasserbereitung) montieren.
  2. Der optimale Abstand der Kabelbox vom Warmwassererwärmer beträgt 20–30 cm (bei Kunststoff-/Verbundrohr) bzw. 50 cm (bei metallischem Rohr).
  1. Bei senkrecht aus dem Warmwassererwärmer austretender Vorlaufleitung eine Siphonschleife vor der Montageposition des Sensors vorsehen. Andernfalls kann das Zapfen von Warmwasser nicht erkannt werden, da zu geringe Temperaturveränderungen auftreten.
  2. Bei vorhandener Mischbatteriearmatur, die Kabelbox in entsprechendem Abstand nach der Mischbatteriearmatur montieren.
  3. Die Kabelbox nur auf einem geraden Rohrabschnitt (keine Rohrbiegung, kein Wellrohr, keine Armatur oder kein T-Stück) montieren.
  4. Das System zur Warmwasserbereitung muss entsprechend dem Technischen Regelwerk ein gleichbleibendes Temperaturniveau von mind. 50 °C bereitstellen (Ausnahme: Nachtabsenkung). Andernfalls ist der gewünschte Warmwasserkomfort nicht gewährleistet.
  5. Verzweigte Leitungssysteme (Mehrkreissysteme) müssen durch Regulierventile in den Rücklaufl eitungen hydraulisch abgeglichen sein. Andernfalls kann es zu Komfortbeeinträchtigungen kommen, da die Pumpe ggf. zu früh abschaltet.


Hinweise

  1. Die Pumpe benötigt eine permanente Stromversorgung.
  • Die Pumpe nicht an eine zusätzliche Steuerung oder Zeitschaltuhr anschließen.
  1. Bei Unterbrechung der Stromzufuhr
    – werden alle gelernten Einschaltbefehle gelöscht,
    – bleibt der zuvor eingestellte Betriebszustand erhalten.
  1. Steht nicht direkt nach dem Öffnen einer Zapfstelle warmes Wasser zur Verfügung, Zapfstelle wieder schließen und gestartete Umwälzung abwarten.